An was Sie denken sollten

Nach dem Tod eines geliebten Menschen sind viele Angehörige zunächst von dem Verlust und der Trauer überwältigt. Trotzdem müssen viele Dinge geregelt werden. Was genau ist zu tun, wenn ein Mensch gestorben ist?

Als erstes ist bei einem Sterbefall zu Hause ein Arzt (möglich der Hausarzt, ansonsten der ärztliche Notfalldienst) zu rufen, der die Todesbescheinigung austellt. Anschließend nehmen Sie bitte telefonisch Kontakt mit uns auf, wir holen die verstorbene Person bei Tag oder Nacht ab, ganz wie Sie es wünschen.

Wenn ein Mensch zu Hause verstirbt, muss er nicht sofort abgeholt werden - um Abschied zu nehmen, kann er noch bis zu 36 Stunden im Trauerhaus bleiben. Wenn Sie möchten, richten wir eine Hausaufbahrung aus, an der die Familie, die Freunde und Nachbarn teilnehmen können.

Wichtige Dokumente

Ist ein Mensch verstorben, benötigt man zur Beurkundung des Sterbefalls originale Urkunden um sie der Behörde vorzulegen. Dies können wir für Sie erledigen.

  • Personalausweis des Verstorbenen
  • Todesbescheinigung (vom Arzt) 
  • (bei Ledigen) Geburtsurkunde
  • (bei Verheirateten) Auszug aus dem Familienbuch
    Ist für die Ehe kein Auszug aus dem Familienbuch vorhanden, ist die Heiratsurkunde vorzulegen
  • (bei Geschiedenen) Rechtskräftiges Scheidungsurteil und Heiratsurkunde oder Auszug aus dem Familienbuch (bei Verwitweten) Auszug aus dem Familienbuch mit Sterbeeintrag des Ehepartners oder Heiratsurkunde und Sterbeurkunde des Ehepartners
  • Versichertenkarte der Krankenkasse
  • Eventuell vorhandener Bestattungsvorsorgevertrag
  • Renten-und Versicherungsunterlagen

Wenn die verstorbene Person eigene Kleidung anbekommen soll, können Sie diese Kleidung schon raussuchen und zum Gespräch mitbringen.