Was wäre, wenn ich jetzt gehe?
21.03.2019

4 Stunden Workshop im Bestattungshaus Meny

Themen des 4 h Workshops: (keine Rechtsberatung, ausschließlich Infos)

1. Vollmachten, Patientenverfügung, Testament, Organspendeausweis…
2. Versicherungen, Verträge, Abos, Vereine, Konten, Sparbücher…
3. Digitaler-Nachlass, Socialmedia, Passwörter…
4. Beerdigung und viele Infos rund um dieses Thema…

Kosten: 95,-€ der Workshop + 45,-€ die Unterlagen :

1 Ordner inklusive Register und Ablagemappe
1 Handout zum Workshop
1 Anleitung und Checklisten für zu Hause
1 Downloadmöglichkeit (Vollmachten, Listen usw.)
4 wöchige E-Mail-Nachbetreuung
20 SOS-KARTEn
1 Newsletter, nur für Workshopteilnehmer (Reminder)

 

Workshopleitung: Sandra Pfisterer

Teilnehmerzahl: maximal 5

JETZT ANMELDEN UND TEILNAHME SICHERN!

Sie erhalten dann Ihre Rechnung und nach komplettem Zahlungseingang ihre Anmeldebestätigung!

Wissen Sie, was wäre?
Wissen Sie was alles geregelt werden muss und was Sie jetzt schon regeln könnten?

Nein?

Hier bekommen Sie Antworten.

In einer lockeren Runde, in einem Workshop im Bestattungshaus Meny in Sinsheim.

Für die meisten Menschen ist das Thema Tod unangenehm, vor allem wenn es um den eigenen geht. Deshalb ist es verständlich, dass auch um organisatorische Belange in diesem Zusammenhang ein großer Bogen gemacht wird.

Aber ist das auch für alle Familienmitglieder gut?

Sich schon jetzt mit dem Thema zu beschäftigen kann ein Geschenk sein. Ein Geschenk an die Lieben, denen man Entscheidungen und damit Verantwortung, Last und organisatorische Arbeit abnimmt.
Das meiste kann mit einer guten Anleitung vorab geregelt und geordnet werden. Diese Ruhe für sich selbst und die Sicherheit, dass alles geregelt ist – das ist ein Geschenk an sich und seine Lieben!

 

 

MAUS TÜRÖFFNER TAG

3. Oktober 2018

Letztes Jahr haben wir uns das erste Mal beim Türöffner-Tag der "Sendung mit der Maus" beteiligt. Zwölf Kinder im Alter von 8 bis 10 Jahren haben uns am 3. Oktober 2018 in unserem Bestattungshaus besucht.
Nachdem wir den Film "Die besten Beerdigungen der Welt" angeschaut und danach ein tolles Gespräch mit vielen Fragen beantwortet hatten, waren die Kinder sehr neugierig und wollten unsere Räumlichkeiten sehen. Auch hier hatten die Kinder viele Fragen und erzählten uns, welche Erfahrungen sie selbst mit dem Tod gemacht haben.
Danach gingen wir zum praktischen Teil über und eifrig wurden Erinnerungskerzen und Karten verziert, ein Sarg und eine Urne angemalt.
Die Zeit verging wie im Flug und schon standen die Eltern wieder vor der Türe. Auf Wunsch der Kinder wurde noch unser Bestattungsfahrzeug begutachtet, wieder hatten die Kinder viele Fragen. Zum Abschluss durften die Kinder noch ihre bemalte Karte an einen Luftballon befestigen und in den Himmel fliegen lassen.
Die Stunden waren eine grosse Bereicherung für uns und es ist einfach schön zu sehen, wie Kinder selbstverständlich mit dem Tod umgehen.

Gute Wünsche an die Verstorbenen für die Luftballons die die Kinder fliegen lassen haben.

Wir haben schöne Gedenklichter gebastelt.

Die Kinder durften einen Sarg bemalen.

NeinJa

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Zur Verbesserung unserer Dienste möchten wir gerne Ihre Nutzung der Website mit Hilfe von Google Analytics auswerten. Sind Sie damit einverstanden? Weitere Infos sowie die Möglichkeit, der Zustimmung zu widersprechen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.